Orgelhistorie

Kurze Orgelhistorie der St. Pauli Kirche

1687 Neubau Arp Schnitger, Hamburg

1718/21 Neubau Otto Dietrich Richborn, Hamburg

1814 Zerstörung von Kirche und Orgel durch die Franzosen

1821 Neubau Johann Hinrich Wohlien, Hamburg, in der neu erbauten Kirche
26 Register auf zwei Manualen
1905 Reparatur Paul Rother, Hamburg

1931/32 Neubau Wilhelm Sauer (Inh. Dr. h.c. Oscar Walcker), Frankfurt/Oder; Disposition und Mensuren Hans-Henny Jahnn
38 Register auf drei Manualen
1952 Umbau der Orgel
1968 Endgültiger Ausfall des Instrumentes durch mehrere trockene Winter

1968 Emil Hammer Orgel als Übergangslösung
6 Register auf einem Manual

1990 Fachgerechte Auslagerung der Sauer - Orgel durch die Firma Lobback auf den Dachboden der Kirche

2007 Dauerleihgabe der Sauer – Orgel an die Orgelstiftung Schloss Valley zum Zweck der Restaurierung

2011 Neubau Bartelt Immer, Norden/Ostfriesland
20 Register auf zwei Manualen

Aktuelles

Chronik „Kreuz, Anker, Herz"

200 Jahre St. Pauli Kirche – das sind mehr als zwei Jahrhunderte Geschichte vom Kiez und seinen Bewohnern. Vor den Toren Hamburgs begann die kirchliche Arbeit schon im 17. Jahrhundert. 1820 wurde die heutige Kirche am Pinnasberg erbaut und dem Apostel Paulus geweiht. Hier wirkte Clemens Schultz und entwickelte die kirchliche Sozialarbeit in der Nachbarschaft von Hafen und Rotlicht. Heute ist die Kirche ein Ort für „Glaube, Hoffnung und Liebe". Sie stellt sich an die Seite der Schwachen, Ausgegrenzten und Geflüchteten. Sie öffnet ihre Türen für Stadtteil und Kultur. Sie können die Chronik beim Hamburger Abendblatt bestellen unter:

... mehr lesen >

> News Archiv



Newsletter


Vorname *
Name *
E-Mail *
Datenenschutzerklärung gelesen *